Frühe Hilfen

Frühe Hilfen bilden lokale und aufeinander abgestimmte Unterstützungssysteme im Landkreis
Nordhausen. Die Angebote der verschiedenen Netzwerkpartner zeichnen sich durch einen
schützenden Charakter aus und sollen werdenden Eltern und Eltern von Kindern von 0 bis 3
Jahren frühzeitige Unterstützungsmöglichkeiten aus den Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe,
sowie aus den verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens, anbieten.

Sie zielen darauf ab, Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern in Familie und Gesellschaft frühzeitig und nachhaltig zu verbessern. Neben alltagspraktischer Unterstützung wollen Frühe Hilfen insbesondere einen Beitrag zur Förderung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz von (werdenden) Müttern und Vätern leisten. Damit tragen sie maßgeblich zum gesunden Aufwachsen von Kindern bei und sichern deren Rechte auf Schutz, Förderung und Teilhabe.


Ehrenamtliche Familienbegleiter
Ehrenamtliche unterstützen Familien im Bereich der Familienbegleitung.
Durch alltagspraktische Unterstützung helfen ehrenamtliche Familienbegleiter Familien bei besonderen Herausforderungen, z.B. bei der Gestaltung von Spiel- und Lernsituationen am
Nachmittag, bei der Ideenfindung zur Gestaltung des eigenen Wohnraums, beim Ausfüllen von behördlichen Formularen.

Familienhebammen
Familienhebammen sind staatlich examinierte Hebammen mit einer Zusatzqualifikation. Diese befähigt die Familienhebammen dazu, Familien in belastenden Lebenssituationen durch aufsuchende Tätigkeit zu unterstützen.

Kontakt Frühe Hilfen

Frau Christin John
Koordination Frühe Hilfen Landkreis Nordhausen
Grimmel 17, 99734 Nordhausen

Tel.: 0152/24597631
E-Mail: fruehehilfen@kreisjugendring-nordhausen.de
Web: www.fruehehilfen-nordhausen.de

Sprechzeiten

Di 09.00 - 11.00
Do 16.00 - 18.00
sowie nach Vereinbarung
Render-Time: -0.084764