Beratung

Der Alltag mit Kindern ist nicht immer einfach – Stress, Probleme und Sorgen belasten viele Familien.

Benötigen Sie Unterstützung für Ihr Zusammenleben in der Familie oder für die Erziehung Ihres Kindes? Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach Lösungen und helfen Ihnen den richtigen Ansprechpartner*innen zu finden. 

Scheuen Sie sich nicht, Unterstützung zu holen. Niemand ist in der Lage, alles ganz allein zu meistern. Es ist besser, Hilfe anzunehmen, als auf der Stelle zu treten. Je früher Sie sich Unterstützung holen, desto eher erhalten Sie Entlastung.

unterstützt Eltern und Erziehungsberechtigte, Paare sowie Kinder und Jugendliche bei der Klärung und Bewältigung individueller und familienbezogener Probleme.

Zur Homepage vom Familienzentrum

ist ein Beratungskonzept für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern bis 3 Jahre in unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Ziel der Beratung ist es, über die Vermittlung eines besseren Verständnisses der Sprache des Kindes, das elterliche Selbstvertrauen und die Bindung zwischen Eltern und Kind zu stärken. 

Zur Homepage vom Familienzentrum

wendet sich an Kinder mit Entwicklungsrisiken (z.B. Frühgeburten) bzw. mit Entwicklungsverzögerungen in verschiedenen Bereichen sowie Kinder, die von Behinderung betroffen bzw. bedroht sind.

Wenn Eltern sich um die Entwicklung ihres Kindes sorgen, ist die Frühförderstelle neben Kinderärzten und Ärzten des öffentlichen Gesundheitsdienstes erster Ansprechpartner. Sie beraten Eltern bzw. Personensorgeberechtigte über Behandlungs- und Fördermöglichkeiten, wenn Sie ein Entwicklungsrisiko vermuten. Die weiteren Schritte für eine Kostenübernahme durch den Sozialhilfeträger und / oder die Krankenkasse begleitet die Frühförderstelle

Zur Homepage der Lebenshilfe Nordhausen

bietet Menschen Hilfe und Unterstützung, die aufgrund Ihres Suchtproblems und der daraus resultierenden körperlich und/oder psychischen Beeinträchtigung den Anforderungen des täglichen Lebens nicht mehr gewachsen sind.

Die Einrichtung betreut neben Betroffenen von stoffgebundenen Süchten, wie Alkoholismus, Abhängigkeit von illegalen Drogen oder Medikamentenmissbrauch auch Menschen, die an einer stoffungebundenen Suchtabhängigkeit leiden, wie zum Beispiel der Spielsucht.

Zur Homepage der Suchtberatung

richtet sich an Menschen und Familien in einer schwierigen finanziellen Situation. Eine solche Beratung befasst sich vorwiegend mit der Regulierung finanzieller Engpässe. Trotz allem können bei Bedarf psychosoziale Betreuung und juristische Beratungen mit hinzugezogen werden.

Zur Homepage der Schuldnerberatung

erhalten werdende Mütter Informationen und Beratung  über gesundheitliche, psychische, soziale und wirtschaftliche Aspekte von Schwangerschaft und Geburt. Frauen haben hier die Möglichkeit, in einem vertrauensvollen Gespräch, anonym über ihre individuelle Situation zu reden.

Ziel ist es, werdenden Eltern eine Orientierungshilfe gegenüber den zahlreichen Sozialleistungen und sonstigen Hilfen für diese Lebensphase zu geben und sie bei schwierigen Entscheidungen zu unterstützen (z.B. über Fortsetzung oder Abbruch einer ungewollten Schwangerschaft, Reaktion auf Diagnose einer Krankheit oder Behinderung).

Zur Homepage vom Familienzentrum

Hier finden Sie Kontakte zu Angeboten, Einrichtungen, Beratungsstellen uvm..

Zur Übersichtskarte

Art und Umfang der finanziellen Zuschüsse sind von den individuellen Lebensumständen der Antragstellerin abhängig: Umstandskleidung, Babyausstattung, Kinderzimmereinrichtung – Anschaffungen, die im direkten Zusammenhang mit der Schwangerschaft und Geburt des Kindes stehen. Die zweckentsprechende Verwendung der gewährten Stiftungsmittel ist nachzuweisen und die Geburtsurkunde des Kindes vorzulegen. Ein Rechtsanspruch auf Hilfe aus der Stiftung besteht nicht.

Anträge auf Unterstützung aus der Stiftung sind vor der Geburt des Kindes in einer Schwangeschaftsberatungsstellen zu stellen. Eine direkte Antragstellung bei der Stiftung ist nicht möglich. 

Zur Homepage der Thüringer Stiftung „Hand in Hand“

Hebammentätigkeit umfasst die Beratung und Betreuung während Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit. Hebammenhilfe kann von jeder schwangeren, gebärenden oder entbundenen Frau in Anspruch genommen werden.

Die Frau kann sich direkt an die Hebamme wenden. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse. Privat Versicherte müssen sich über ihre Leistungsansprüche bei ihrer privaten Krankenversicherung informieren.

Zur Homepage der Hebammensuche Thüringen

Ihre Ansprechpartnerin vor Ort

Psychische Störungen stellen sowohl für die betroffenen Kinder und Jugendlichen, als auch für deren Familien und das soziale Umfeld eine erhebliche Belastung und einen Risikofaktor für die weitere Entwicklung dar. Ziel ist es, den betroffenen Kindern und Jugendlichen Hilfen zur Bewältigung ihrer seelischen Störung zu erteilen und ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

Zur Homepage des Südharzklinikums

Sie suchen für Ihr Kind einen Platz in einer Kinderkrippe oder einem Kindergarten, dann folgen Sie dem Link.

Zur Homepage des Landratsamtes

Die Beratungsstelle „ Mittendrin“ bietet Menschen mit einer Behinderung und deren Angehörigen eine vertrauliche und kostenfreie Beratung. Die Beratung wendet sich an alle Menschen mit einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung im Landkreis Nordhausen sowie an deren Familien und Unterstützer. Außerdem werden Beratung für Eltern angeboten, die sich um die Entwicklung ihrer Kinder sorgen.

Zur Homepage der Lebenshilfe